NoGo-Area Südkreuz

Ich habe den Bahnhof Südkreuz mittlerweile in mein Herz geschlossen. Er ist zwar nicht hübsch, bietet dafür aber Infrastruktur und Einzelhandel. Leider muss der Bahnhof für ein 1984-Experiment des Überwachungsstaats herhalten. Dort sollen ab August alle Menschen per automatisierter Gesichtserkennung überwacht und verfolgt werden. Angeblich gibt es „Ausweichmöglichkeiten“ aber die Bundespolizei hält sich bedeckt: Apropos Bundespolizei: diese sucht derzeit mit Amazon-Gutscheinen nach Freiwilligen. Na viel Glück damit…  

Weiterlesen

Torres del Paine, Chile

Lange nichts mehr passiert hier und viel aufzuholen. Anzufangen mit dem Klassiker des Trekking in Patagonien, dem W-Trek im Nationalpark Torres del Paine, Chile. Im März sind wir vier Tage Tage zwischen Felsen, Gletschern und Seen gelaufen: Tag 1:   6:45h   –   1100m ↑   –   800m ↓   –   15.0km Ankunft mit dem Bus am Nationalpark – Aufstieg zum Mirador Torres del Paine – Übernachtung im Zelt im Refugio Chileno Tag 2:   6:15h   –   480m ↑   –   790m ↓   –   13.0km Wanderung entlang des Lago Nordenskjöld zum Refugio Los Cuernos – Übernachtung in der Hütte Tag 3:   9:15h  

Weiterlesen

Wilder Kaiser

Die (vorerst) letzte große Wandertour für dieses Jahr hat uns wieder in die Alpen verschlagen. Die viertägige Tour, eine leichte Abwandlung der Tour aus dem Hüttentrek-Buch, war für unsere Verhältnisse anspruchsvoll (viele Klettersteig-Stellen, bis zu Schwierigkeitsgrad B), aber durchaus machbar. Tag 1: Ankunft Kufstein (Nachtzug) – Aufstieg zur Vorderkaiserfeldenhütte – entlang der Hänge des Zahmen Kaisers zum Stripsenjochhaus Tag 2: Aufstieg über den Eggersteig  zum Ellmauer Tor – Abstecher zum Gipfel der Hinteren Goinger Halt – Abstieg übers Kübelkar und den Jubiläumssteig zur Gruttenhütte Tag 3: Aufstieg bis zum Kopftörl (zum Ende hin mit Kletterei) – Abstieg übers steile Geröllfeld „Hoher Winkel“ – Abstecher für einen Kaiserschmarrn zum Stripsenjochhaus – Abstieg zum

Weiterlesen

Tatra-Überquerung

Geständnis: obwohl ich so nahe an dem Land wohne, war ich noch nie wirklich in Polen gewesen (auf Usedom oder in Frankfurt/Oder über die Grenze hüpfen zählt nicht). Diese sehr empfehlenswerte Tour hat Abhilfe geschaffen: Vorprogramm Bahnfahrt Berlin-Krakau (mit Kurzstopp in Warschau), Sightseeing in Krakau, Besuch vom Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, Busfahrt nach Zakopane Tag 1 Mit dem 6:30 Uhr-Bus (Linie 1) vom Busbahnhof zur Talstation um die erste Gondel zu erwischen, von dort mit der Seilbahn hoch zum Kasprowy Wierch (Tipp: Ticket frühzeitig online buchen – die Schlange kann sehr lang werden). Gratwanderung mit Besteigung des Świnica (mit diversen Kletterstellen, die aber aber mit Ketten und Leitern gesichert sind). Übernachtung in der völlig

Weiterlesen